Podcast-Folge #3 – Das dystopische Viertelstündchen

Podcast-Folge #3 – Das dystopische Viertelstündchen

Urlaub in einem wunderschönen Haus auf Long Island, der nächste Nachbar meilenweit entfernt, Handy und Fernseher stumm.

Idylle pur?

Nicht in Rumaan Alams dystopischem Roman “Inmitten der Nacht” (btb Verlag, 2021).

Wegen eines Stromausfalls an der Ostküste der USA sind Clay, Amanda und ihre zwei Kinder plötzlich von der Außenwelt abgeschnitten. Und nicht nur das: Eines Nachts steht das Ehepaar George und Ruth vor der Tür. Höflich bitten die älteren Herrschaften um Unterkunft. Sie sind angeblich die Eigentümer des Ferienhauses, das Clay und Amanda gemietet haben. Und sie sind PoC, People of Color.

Der US-Autor Alam beschreibt in einem Genre-Mix aus Rassismus-Satire und Familiendrama das Ende der Welt, wie wir sie kennen. Die Apokalypse, in leisen Worten klug erzählt.

Für alle, die nicht auf die Netflix-Verfilmung in 2023 warten wollen:    

 

Hier gibt es zwei Leseproben von Rumaan Alam selbst (Minute 19:00 – 21:14 und 54:42 – 57:25):

Lizenzinformation Podcast-Musik:

Intro-/Outro-Titel (CC BY-NC-ND 4.0):
Lobo Loco – Somewhere with somebody
freemusicarchive.org/music/Lobo_Loc…omebody_ID_840

Sonstige Soundquellen (CC BY 4.0):

freesound.org/people/dobroide/sounds/68998/

Sonstige Soundquellen (CC BY 3.0):

freesound.org/people/EminYILDIRIM/sounds/610828/

freesound.org/people/NoiseCollector/sounds/41596/

freesound.org/people/Whotan1/sounds/518682/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner